Schnippelparty-Eindrücke


„Besser spät als nie!“

Unsere Schnippelparty am 16.04. war ein voller Erfolg. Als Erinnerungsstütze für alle Helfer und Tänzer und Schnippler und Gäste und zum Neidischwerden für alle, die es an dem Tag nicht geschafft haben zu kommen hier ein paar Bilder.

Wie ihr gesehen habt, planen wir schon kommende  Schnippelpartys und wir freuen uns dann schon auf euch und einen weiteren tollen Abend !

Danke auch an Alina für die Fotos 🙂

Werbeanzeigen

SCHNIPPELPARTY am 16.4. im LaBim


12932711_971435622946071_4973998441247916175_n

Es ist so weit ! Unsere nächste Schnippelparty steht vor der Tür!

am 16.04. wird wieder fleißig gekocht, gegessen und vor allem getanzt !

Wir haben die letzten Wochen unser Bestes gegeben, für euch eine tolle Feier vorzubereiten und hoffen nun, dass ihr zahlreich erscheint und wir eine tanzreiche Nacht verbringen und tolles Essen zaubern werden.

Los geht es 19 Uhr im LaBim, Töpferplan 3, direkt beim Leipziger Turm. Für Lebensmittel ist gesorgt, wer aber noch Lebensmittel zu Hause hat, die doch nicht mehr gegessen werden oder einfach zu viel sind, der kann diese gern mitbringen ! Reis oder Nudeln wären eine tolle Ergänzung zu unseren geretteten und von Supermärkten zur Verfügung gestellten Lebensmitteln.

Wir haben einige Acts für euch vorbereitet ! Es wird eine Band und einige bekannte Hallenser DJs geben, die für Stimmung sorgen. Außerdem haben wir den frei- Gaukler ( http://frei-gaukler.de/) bei uns, der eine Lichtshow zaubern und auch für Kinder einige artistische Überraschungen dabei haben wird.

Wer noch nie bei einer Schnippelparty war, ist herzlich eingeladen doch am Samstag mal vorbeizukommen. Da es sich um eine komplett  unkommerzielle Party handelt, ist der Eintritt frei. Gerettete Lebensmittel werden zu Musik gemeinsam geschnippelt, gekocht und am Ende zusammen verköstigt. Wenn alle den Bauch vollgeschlagen haben, werden wir und unsere DJs Leisereiter (https://soundcloud.com/kirkbukowski) und Herr Sakas (https://soundcloud.com/hr-sakas) alles dafür geben, dass ihr beim Tanzen ordentlich ins Schwitzen kommt.

Unsere vorletzte Schnippelparty begann deutlich früher und fand unter freiem Himmel im Peißnitzhaus statt, gern könnt ihr euch das Video ansehen (https://vimeo.com/132106565).

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr bewaffnet mit einem Schneidebrettchen und einem kleinen Schneidemesser vorbeikommen würdet, denn die sind bei uns Mangelware. Ansonsten ist für alles gesorgt !

Wir freuen uns auf euch und eine tolle Feier !

Bis Samstag !

 

 

Musiker, Bands, Jongleure, Feuerspucker ….gesucht!


Heute richten wir uns mit einem Gesuch an euch!

Für unsere Schnippelparty am 16.4. brauchen wir noch musikalische Unterstützung oder Personen, die etwas aufregendes Artistisches beisteuern können.

Seid ihr selbst in einer Band, der beste Freund ist DJ, der Nachbar kann zaubern, die Partnerin ist in einer Trommelgruppe oder der Kommilitone kann Feuer spucken? Dann würden wir uns sehr freuen, wenn ihr euch meldet und wir unsere Schnippelparty zu einem gemeinsamen Erlebnis machen können!

Eine Gage können wir euch leider nicht bieten, da alles ehrenamtlich läuft und wir über keine finanzielle Rücklage verfügen, aber es kann mitgegessen werden und selbstverständlich könnt ihr nach euerm Auftritt eine Mütze rumgeben, in die das begeisterte Publikum seine Euros werfen kann.

Wir würden uns sehr über verschiedene Acts freuen, gern etwas mit WOW-Effekt zum Staunen und etwas mit Rhythmus für´s Tanzbein.

Stattfinden wird das Ganze im LaBim, für die technische Ausrüstung ist also gesorgt!

…und wer kann schon behaupten, dass er schonmal im LaBim aufgetreten ist! Das hat doch was!

Wir freuen uns auf eure Zuschriften an foodsharing.halle@gmail.com

Danke !

 

Und wer sich jetzt fragt „Schnippelparty!!??Wann, wie wo?“ Der hat hier schonmal die Eckdaten und alle genauen Infos folgen in Bälde!

Wir suchen Verstärkung!


Hallo ihr fleißigen Leser !

Unsere Gruppe ist auch während der Semesterferien fleißig und gerade verstärkt auf der Suche nach neuen Kooperationen bzw dem Aufbau dieser.

Damit wir neue Supermärkte, Kantinen, Restaurants, Bäcker etc um eine Zusammenarbeit mit uns bitten können, müssen wir garantieren können, dass wir auch regelmäßig jemanden vorbeischicken können, der die Lebensmittel in Empfang nimmt und weiterfairteilt. Leider sind wir derzeit aber eine sehr kleine Gruppe, die neben Foodsharing noch viele andere Verpflichtungen hat und brauchen Hilfe. Von euch!

Um der Lebensmittelverschwendung in Halle also effektiver und erfolgreich entgegenzuwirken, brauchen wir neue Foodsaver, die bereit sind Betriebe anzusprechen, unsere „Mission“ vorzustellen und vor allem regelmäßig Lebensmittel abzuholen.

Falls ihr Lust habt, uns dabei zu unterstützen, dann meldet euch bitte unter foodsharing.halle@gmail.com und wir schauen dann, ob wir einen extra Termin organisieren, um euch alles Wichtige über uns, den Ablauf, die Aufnahme von Betrieben und so weiter zu erzählen. Gern könnt ihr auch bei einem unserer regelmäßigen Treffen dabei sein. Derzeit finden sie wöchentlich Freitag 19Uhr statt. Sprecht uns aber lieber vorher nochmal an, damit wir auch wirklich da sind  und um euch den genauen Ort durchzugeben.

Wir hoffen, dass wir spätestens zum nächsten Semester ein paar neue Betriebe ansprechen können, bei denen regelmäßig Essen abgeholt werden kann!

Fühlt euch ganz frei uns anzuschreiben und habt eine schöne Zeit !

Bananenbrot


12655958_1210704785615253_1931918497_o

Wer kennt das nicht? Im Supermarkt hat man unheimlich Lust auf frische, gelbe Bananen, nimmt sich direkt 6 mit. Zu Hause isst man eine oder zwei, dann vergisst man sie und wenn man das nächste Mal zugreifen will, sind sie braun und so richtig schmackhaft sehen sie für den ein oder anderen nicht mehr aus.

Fleckige oder braune Bananen sind die perfekte Grundlage für unser Banenenbrot /-kuchen. Er ist im Nu hergestellt und schmeckt köstlich.

Ihr braucht dafür :

300g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Muskat

150g Walnusskerne

500g Bananen

1 vanilleschote (oder Vanillezucker/Vanilleextrakt)

145g margarine

125g Zucker (oder weniger, je nachdem wie süß ihr es mögt)

1 Ei

 

Mehl, Backpulver und Muskat vermischen. Die Walnusskerne zerkleinern (entweder im Mixer oder wer es gröber mag, mit der Hand oder einem Stößel), Bananen mit einer Gabel zermatschen oder mit einem Stabmixer, je nachdem wie fein ihr es haben wollt. Dann alle restlichen Zutaten und die Bananen und Walnüsse mit dem Mehl mit einem Handrührgerät vermischen. Das ganze sollte dann in einem kurz vorgeheizten Ofen für 40-50min bei 150°C backen bis er schön braun ist und bei der Stäbchenprobe nichts mehr kleben bleibt. Nicht wundern : der Kuchen ist herrlich klebrig/klitschig und schmeckt sehr gut mit einem bisschen Butter.

Guten Appetit !

 

Solltet ihr auch Reste-Rezepte haben, die es auf unseren Blog schaffen sollen, dann schickt sie uns gern  an foodsharing.halle@gmail.com

 

Ja, es gibt uns noch!


Liebe Foodsaver!

Wir haben dieses Jahr mit ganz viel frischer Energie und Motivation gestartet und dabei ganz vergessen, euch daran teilhaben zu lassen. Entschuldigt!

Unsere Gruppe hat sich ein bisschen vergrößert, umstrukturiert und trifft sich nach wie vor jeden Freitag um kommende Aktionen zu planen und neue Kooperationen zu suchen. Momentan arbeiten wir intensiv an der Schnippelparty, die wir im April veranstalten werden und einigen kleineren Aktionen. Wer Lust hat, Teil unseres Orgateams zu werden oder uns mit neuen Ideen zu bereichern, uns tatkräftig zu unterstützen oder Kooperationen aufzubauen ist herzlich eingeladen, zu uns zu stoßen! Schreibt uns einfach eine Email, dann erfahrt ihr genaueres zum nächsten geplanten Treffen und seid herzlichst willkommen !

Unser Fairteiler am StuRa beim Universitätsplatz läuft super und wird ständig befüllt und geleert, das freut uns sehr! Es ist schön, zu sehen, dass unabhängig von unserer Gruppe privat -ob nun per Facebook oder die Fairteiler- geteilt und etwas gegen die sinnlose Lebensmittelverschendung getan wird. Nutzt dafür auch gern Foodsharing.de ! Dort könnt ihr Teil des großen Netzwerkes werden und unabhängig von unserer Facebook-Seite Essen teilen.

Solltet ihr also beim Aufbruch in die langen Ferien noch einen vollen Kühlschrank haben, um dessen Inhalt es schade wäre, dann wisst ihr ja, wo ihr die Lebensmittel lassen könnt, damit sie nicht verkommen!

Wir melden uns mit näheren Infos zu baldigen Aktionen in Kürze ! Eine schöne Zeit, bis bald!

 

 

Alles, was Ihr schon immer über foodsharing wissen wolltet


Liebe Leute,

Diesen Sonntag treffen wir uns um 18 Uhr (also zur besten Abendbrotzeit) im Südzimmer (Südstraße 11), um Euch Interessierte darüber aufzuklären, was genau es eigentlich mit foodsharing auf sich hat und was die hallesche Gruppe momentan so macht bzw. für die Zukunft plant.
Unser foodsaver Marco Pellegrino gibt Euch einen Überblick über die Geschichte der Organisation, die Idee dahinter sowie auch einen Ausblick auf die Zukunft.
Im Mittelpunkt seines Vortrags steht die hallesche foodsharing-Gruppe und auch die Frage, wie sowohl jeder einzelne Mensch als auch jedes größere Unternehmen im Alltag dazu beitragen kann, dass das Problem der Lebensmittelverschwendung in nicht allzu ferner Zukunft der Vergangenheit angehört.
Eingeladen sind alle, von Interessierten Privatleuten bis hin zu Chefs von Lebensmittelmärkten, die gerne erfahren möchten, wie eine Kooperation mit foodsharing Halle aussehen kann.

Wir freuen uns drauf, Euch am Sonntag zu sehen! Sagt allen Euren lieben Bescheid – bis bald im Südzimmer! 🙂

P.S.: Der Vortrag dauert nicht länger als 90 Minuten.

foodsharing in Halle: Vortrag im Stadtgarten Glaucha


Liebe Leute,

Der Stadtgarten Glaucha im Böllberger Weg ist schon seit Längerem ein Ort der Begegnung und Information, und nun sind auch wir von foodsharing eingeladen worden, dort einen Vortrag zu halten. Diesen Samstag, den 15.8.2015 wird unser Orga-Mitglied Marco Pellegrino ab 19 Uhr im Stadtgarten einen Vortrag über foodsharing in Halle halten. Er wird in diesem Rahmen auch erläutern, wie Ihr unsere lokale Gruppe unterstützen könnt, Interessierte sind also herzlich dazu eingeladen, vorbeizuschauen!

Wann? Samstag, 15.8. ab 19 Uhr

Wo? Stadtgarten Glaucha (Torstraße 31 in 06110 Halle)

Landespolitiker zeigt Interesse: Treffen mit Grünen-MdL Sebastian Striegel


Liebe Interessierte,

Es freut uns zu sehen, dass sich unser Projekt hier in Halle immer größerer Beliebtheit erfreut. Nun haben wir auch erstmals die Aufmerksamkeit eines Landtagsabgeordneten erregt: Sebastian Striegel, seines Zeichens Abgeordneter der Grünen im Landtag von Sachsen-Anhalt, ist schon seit Längerem mit unserer Initiative vertraut und nutzte nun die Gelegenheit, um sich im Rahmen seiner dreitägigen Sommertour zum Thema Nachhaltigkeit über unsere Arbeit zu informieren. Unser foodsharing-Mitglied Marco Pellegrino traf sich zu diesem Zweck mit Sebastian am Peißnitzhaus, wo er ihm alles Wichtige über foodsharing im Allgemeinen und hier in Halle erzählte.

Auch der praktische Aspekt kam dabei nicht zu kurz: Marco brachte einige Lebensmittel, welche noch von einer Rettungsaktion im „Bewaffel Dich“ übrig waren und erklärte Sebastian so an Ort und Stelle, wie unser FairTeiler-System funktioniert.

Ob und was genau nun konkret bei dem Gespräch herumgekommen ist bleibt vorerst unser Geheimnis. Eins können wir Euch sagen: Der Austausch mit Sebastian war interessant und wir sind zuversichtlich, dass er auch bald Früchte tragen wird.

Hier seht Ihr die beiden im Gespräch:

11753873_1602479516688029_186465374_n11122548_1602479526688028_448540610_n

foodsharing Halle im Kino: „Ende im Gelände – Wie es Menschen ins Freie zieht“


Als unsere beiden foodsaver Dennis Waltz und Marco Pellegrino vergangenes Jahr dazu eingeladen waren, jeweils eine Nebenrolle im Film „Ende im Gelände – Wie es Menschen ins Freie zieht“ des Dokumentarfilmers Toralf Friesecke einzunehmen, wussten alle Beteiligten noch nicht, dass dieser irgendwann einmal im Kino zu sehen sein würde.

Nun passiert es doch, denn das Luchskino am Zoo wird den Film am 15.2. (20.30 Uhr) sowie am 28.2. und 1.3. (jeweils 16.15 Uhr) zeigen.
Was genau Marco und Dennis da treiben, verraten wir aber nicht, dafür müsst Ihr schon an einem der genannten Termine ins Kino gehen 😉

Soviel zum Inhalt des 90minütigen Films:

„Menschen zieht es in die Natur, in Parks, auf Plätze unter freiem Himmel. Sie geben dem real vorhandenen „hochauflösenden“ 3-D-Raum den Vorzug gegenüber Hochglanzwelten auf Bildschirmen und in Einkaufsmeilen. Das ist auch in Halle an der Saale so. Das Maß möglicher Selbstbestimmung auszuloten, den öffentlichen Raum zurückzuerobern, sich wieder auf die eigene Natur zu besinnen – davon handelt dieser Film. Durchs Bild laufen Jogger, Kräutersammler, ein Fotograf, verschiedene Hundebesitzer, Stadtgärtner, ein selbst ernannter Zeichensetzer, ein Open-Source-Enthusiast, ein Gelegenheitsjäger, eine Malerin, ein Punkmusiker, eine Poetry Slammerin sowie ein Running Gag. Auch wenn die Dokumentation regional gefärbt ist, spiegeln die hier porträtierten Personen durchaus auch eine globale gesellschaftliche Stimmung wieder.“