Es wird wieder geschnippelt: Schnippel-Party im LaBim am 17.10.


DIE SCHNIPPEL-PARTY IST ZURÜCK!

Am Samstag, den 17. Oktober ist es wieder soweit: Unsere nächste Schnippel-Party steigt im LaBim!
Natürlich gibt es auch dieses Mal nicht nur die Möglichkeit, jede Menge Gemüse zu schnippeln und anschließend gemeinsam zu essen, sondern es wird auch wieder jede Menge Live-Musik geben.

Die Band Anderson & Sargent wird an dem Abend für uns spielen, später legt dann die TK7-Crew noch feinen Elektro für uns auf! Es wird nicht nur nen schöner, entspannter Kochabend mit tollem Essen und wunderbaren Menschen, sondern auch eine lange Partynacht, Ihr Lieben! 🙂 Hier für Euch schon mal ein paar Hörproben von der DJ-Crew:

Wir bitten Euch um Folgendes: bringt neben Schnippel-, Tanz- und Feierlaune bitte auch noch Lebensmittel mit, die Ihr ansonsten wegschmeißen würdet! Wir freuen uns erstmal über alles, denn was nicht direkt zu einem Gericht verarbeitet werden kann, wird anderweitig verteilt!
Außerdem: Gerne könnt Ihr Euer eigenes Schnippel-Messer bzw. Euer eigenes Schneidebrett mitbringen, das ist aber kein Muss, denn wir versorgen Euch vor Ort damit!

fb-Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/433029293536426/

Schnipp, Schnapp, Schnippel-Party: 60 kg Lebensmittel gerettet und verarbeitet


Liebe Interessierte,

Am Sonntag, den 14. Juni 2015 war es endlich soweit: Nach wochenlanger Vorarbeit luden wir von foodsharing Halle in Kooperation mit dem Peißnitzhaus e.V. zur allerersten halleschen Schnippel-Party.

Im Vorfeld hatten wir das Event intensiv beworben, uns um die Live-Acts gekümmert und uns mit Lebensmittelbetrieben in Verbindung gesetzt. Obwohl wir mit zahlreichen Betrieben geredet hatten, sagten letztlich nur zwei zu, aber für den Rahmen unserer Schnippel-Party reichte das voll und ganz. Wir wollen sie auch nicht unerwähnt lassen: Sowohl der Bioladen Biotopia als auch der EDEKA am Riebeckplatz sorgten dafür, dass Lebensmittel, welche sie eigentlich weggeschmissen hätten, in diesem Fall bei uns landeten, damit wir sie im Rahmen der Schnippel-Party verarbeiten konnten.

Damit es allen Beteiligten beim Schnippeln nicht zu langweilig würde, hatten wir auch für den musikalischen Rahmen gesorgt und sowohl DJ Herr Sakas als auch die hallesche Band „Anderson & Sargent“ engagiert, welche uns beide ohne Gage unterstützten. In den letzten Tagen vor der Party galt es dann nur noch, die entsprechenden Lebensmittel von den beiden Läden abzuholen und diese zu lagern. Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr fanden wir uns dann am Peißnitzhaus zusammen und bereiteten schnellstmöglich alles vor: Wir deckten die Tische, stellten die Lebensmittel bereit, bauten die Musikanlage auf und wiesen mit Kreidemalereien und Postern auf unsere Veranstaltung hin. Kurz vor 16 Uhr kamen dann auch die ersten Menschen, teils noch mit eigenem Gemüse oder anderen Lebensmitteln, manche auch mit eigenen Messern und Schneidebrettern im Arm.

11658903_10153366001658119_455360021_o

So konnte es losgehen, Herr Sakas lief sich langsam an den Turntables warm und die große Schnippelei nahm ihren Anfang. Zu Beginn schnippelten knapp 35 Personen mit, doch es war ein ständiges Kommen und Gehen. Auf dem Höhepunkt schnippelten etwa 50 Personen gleichzeitig. Was die Zusammensetzung der Gruppe anbelangt, so kann man sagen, dass wir bunt gemischt waren: Es waren sowohl Einzelpersonen als auch Familien, sowohl junge als auch alte Menschen dabei. Besonders gefreut hat uns die Tatsache, dass sich einige Besucherinnen und Besucher des Peißnitzhauses, welche vorher nichts von der Veranstaltung wussten, spontan dazu entschlossen, mitzuschnippeln. Insgesamt schnippelten wir bis in die frühen Abendstunden, sodass wir am Ende soviel Gemüse sowie auch Kartoffeln und andere Lebensmittel hatten, um mehrere Salate, Suppen und etliche Grillspieße daraus zu machen. Natürlich sind wir dabei alle rundum satt geworden! Zum Ausklang des Abends gaben dann noch „Anderson & Sargent“ ein paar Lieder zum Besten, was beim Publikum so gut ankam, dass sie von Verantwortlichen des Peißnitzhauses gleich zu weiteren Auftritten eingeladen wurden.

11656245_10153366019648119_516874487_o

Obwohl wir im Rahmen der Organisation teilweise an unsere personellen Grenzen stießen, verbuchen wir die Schnippel-Party insgesamt als vollen Erfolg, sodass eine Wiederholung alles andere als ausgeschlossen ist. Sollte es so sein, so werdet Ihr zeitnah davon erfahren 😉

An dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön an alle an der Organisation Beteiligten, ohne Euch wäre das so nicht möglich gewesen!

11655817_10153366024178119_1244474685_o11656047_10153366024513119_1006505959_o

Semmelknödel leicht gemacht – Aus Resten


Unsere foodsaverin Theresia stellt in dieser Woche Ihr liebstes Reste-Rezept vor:

Liebe Resteverwerter,

Schon unsere Großeltern haben sich Gedanken drüber gemacht, wie kann man Essensreste noch am Besten verwerten kann.
Deswegen möchte ich heute ein traditionelles Gericht vorstellen, dass ich immer gerne bei einer österreichischen Freundin gegessen habe – Und zwar Semmelknödel. Ihr benötigt dafür:

  • 400 g Semmelbrot (altes hartes Brot/ Brötchen in Würfel geschnitten)
  • 60 g Butter
  • 1/2-3/4 l milch
  • 2 Eier
  • Mehl
  • Salz
  • Muskat, Petersilie,

Und so wird’s gemacht: Butter schmelzen, Milch dazu und aufkochen lassen. Das Gemisch über das gewürzte Knödelbrot gießen und mind. 1 Stunde stehen lassen.
Eier und Mehl dazu, durchkneten und Knödel formen (fest drücken). Über Dampf 20 Minuten garen, oder im Salzwasser kochen bis sich die Knödel drehen.

Dazu könnt ihr verschiedenes Gemüse servieren oder traditionell mit Schweinsbraten, Rotkohl, Sauerkraut,…

Viel spaß beim Nachkochen 🙂