Update FairTeiler am Peißnitzhaus 28.7.2016


Liebe Leute,

Von nun an versorgen wir Euch hier regelmäßig mit Updates vom FairTeiler am Peißnitzhaus. Am heutigen Tag, dem 28.7.2016, haben wir einige Schokoriegel, zahlreiche Äpfel sowie Gurkensalat vorbeigebracht. Da wir unsere Follower vorher über unsere facebook-Seite informiert hatten kam dann auch direkt jemand vorbei um ein paar Äpfel mitzunehmen. So muss das sein, so machen wir effektiv etwas gegen den Verschwendungswahn!

Hier ein paar Impressionen:

Advertisements

Nächstes Treffen am Freitag, den 24.6.


Liebe Leute,

Wir stecken gerade mitten in den Vorbereitungen für die Schnippel-Party am 10.7. – Genau darum geht es momentan auch überwiegend auf unseren Treffen. Wer fleißig mitorganisieren möchte, kommt am Freitag, den 24.6. um 18 Uhr zur Fontäne an der Peißnitz. Bei schlechtem Wetter treffen wir uns im Studierendenrat (Universitätsplatz 7).

Bis Freitag! 🙂

Kooperationen für Schnippel-Party am 10.7. gesucht!


Liebe Leute,

Für unsere nächste Schnippel-Party, welche am Sonntag, den 10.7. im Rahmen des MACH Festivals 2016 im Hühnermanhattan stattfinden wird, sind wir noch auf der Suche nach Lebensmittelbetrieben, welche mit uns bei dieser Gelegenheit kooperieren.                               Wer wissen möchte, was genau eine Schnippel-Party eigentlich ist, kann sich dieses Video von unserer letztjährigen Schnippel-Party am Peißnitzhaus anschauen:

 

Lebensmittelbetriebe als auch Privatpersonen, welche uns bei der Schnippel-Party unterstützen möchten, können sich über das Kontaktformular an uns wenden. Wir freuen uns über jede Mithilfe!

Schnippeln, Schneiden, Schlemmen: In den Magen statt in die Tonne!


Liebe Interessierte,

Vergangenen Samstag (16.4.) war es wieder einmal soweit: wir haben im Plan 3 / LaBim geschnippelt, was das Zeug hält! Bereits bei unseren ersten beiden Schnippel-Parties am Peißnitzhaus bzw. im LaBim hatten wir jeweils etliche Kilogramm an Lebensmitteln, welche eigentlich in der Tonne gelandet wären, und es kamen beide Male zahlreiche Menschen, um diese Lebensmittel zu leckeren Gerichten zu verarbeiten.

Auch dieses Mal war es nicht anders: wir hatten uns wochenlang drauf vorbereitet, potenzielle Kooperationspartner und mögliche Acts für die Party kontaktiert, die Presse informiert und alles bis ins kleinste Detail durchgeplant und abgestimmt. Auf unsere Partner war dabei Verlass: das LaBim im Töpferplan 3 in Halle erklärte sich bereit, uns seine Räumlichkeiten wieder für die Party zur Verfügung zu stellen, ohne dafür Raummiete zu nehmen. Auch ein paar Acts waren schnell engagiert, so z.B. die halleschen DJs Herr Sakas und Leisereiter – letzterer stellte uns auch seine DJ-Technik für den Abend zur Verfügung. Darüber hinaus konnten wir noch den Feuerkünstler Tobias Morig aka „Der Frei-Gaukler“ für unsere Party gewinnen.

Die Lebensmittel wurden uns erneut von einem Bio-Großhändler der Region zugesagt – an dieser Stelle sei gesagt, dass wir uns sehr drüber freuen, dass dieser Großhändler es verstanden hat: Nahrungsmittel gehören auf den Teller und nicht in die Tonne! Abgesehen von den Lebensmitteln benötigten wir weitere Utensilien für die Schnippel-Party, so z.B. Teller und Wannen zum Abwaschen. Der Peißnitzhaus e.V. war so freundlich, uns auch dieses Mal in dieser Hinsicht zu unterstützen. Weitere Partner wie z.B. der Studierendenrat der Uni Halle sowie das Bewaffel Dich unterstützten uns im Vorfeld mit Werbung über ihre jeweiligen fb-Seiten.

Alles in Allem war es uns schon vorher klar: soviel konnte dabei gar nicht schiefgehen – und in der Tat war es auch ein rundum gelungener Abend: insgesamt waren über den Abend verteilt 80-100 Leute auf der Party und gemeinsam schnippelten und verarbeiteten wir insgesamt ca. 50 Kilogramm Obst und Gemüse. Unser Kochteam zauberte daraus leckere Gerichte wie z.B. Rote-Beete-Kartoffel-Stampf und weitere Gaumenfreuden. Über den Abend verteilt gab es mehrere Gänge, sodass auch für Spätkömmlinge noch was da war. Zwischen den Gerichten trat der Frei-Gaukler auf und bot uns eine ca. 15-minütige LED-Show. Besonders gefreut hat uns, dass im Gegensatz zum letzten Mal über den Abend verteilt auch immer wieder Leute nachkamen und wir dieses Mal auch wirklich richtig mit Euch abfeiern konnten, denn als wir so gegen 22 Uhr so langsam mit dem Essen fertig waren, fingen die DJs an, sich langsam warm zu laufen und heizten uns dann noch bis ca 1 Uhr nachts ein. Anschließend haben wir dann noch  etwas gespült und aufgeräumt, bevor es für uns dann auch gegen 2.30 Uhr heimwärts ging. Nach diesem tollen Abend mit Euch waren wir fix und alle, ABER: ES HAT SICH GELOHNT!

Eins können wir Euch jetzt schon versprechen: das war noch lange nicht die letzte Schnippel-Party! Weitere Parties werden folgen, und wir haben da auch schon diesen Sommer für Euch was in Planung. Ihr dürft also gespannt sein, alle Infos erhaltet Ihr zeitnah hier auf dieser Website.

foodsharing-Schnippel-Party am 16.4. im LaBim


Liebe Leute,

Am 16.4. ist es mal wieder soweit: wir feiern unsere nunmehr dritte Schnippel-Party im LaBim!

Los geht es um 19 Uhr, und auch dieses Mal sind wieder jede Menge tolle Live-Acts mit von der Partie – seid gespannt! Alle Infos erhaltet Ihr zeitnah direkt hier bzw. in der fb-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2162014740604161/

Zur Einstimmung hier schon mal das Video zu unserer ersten Schnippel-Party im vergangenen Jahr: https://vimeo.com/132106565

Wir freuen uns jetzt bereits auf den 16. April und hoffen, dass Ihr wieder mit von der Partie seid!

 

Nächstes foodsharing-Treffen und gemeinsames Tatort-Schauen am Sonntag, den 1. November


Liebe Interessierte,

Unser nächstes Gruppentreffen findet diesen Sonntag, den 1. November um 18 Uhr im Wintercafé des Peißnitzhauses statt. Es gibt Einiges zu besprechen, u.A. möchten wir darüber reden, was wir in den kommenden Monaten und gerade in der Weihnachtszeit so alles an Aktionen durchführen können und wollen. In dem Rahmen seid Ihr herzlich dazu eingeladen, bei uns vorbeizuschauen und Euch mit einzubringen.

Anschließend gehen wir gemeinsam „Tatort“ schauen im „The One“. Gerne könnt Ihr auch dann einfach dazustoßen, falls Ihr Euch für den inhaltlichen Teil nicht so interessiert 😉

Wir freuen uns auf Sonntag! 🙂

11539845_693536720746400_1511762837_o

Nächstes Treffen am Mittwoch, den 14.10. am Peißnitzhaus


Liebe Leute,

Unsere Gruppe startet wieder durch, deshalb treffen wir uns jetzt auch wieder häufiger und regelmäßig. Das nächste Zusammenkommen findet noch vor unserer Schnippel-Party am 17.10. im LaBim statt – wir treffen uns am Mittwoch, den 14.10. um 18 Uhr im Wintercafé des Peißnitzhauses (Peißnitzinsel 4). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, wir freuen uns auf Euch!

Kochen mit Geflüchteten: 1. Orga-Treffen am 8.9.2015


Liebe Leute,

Folgende Aktion wird nicht unter dem Namen foodsharing laufen, wir bewerben sie jedoch gerne. In Halle haben sich ein paar Menschen zusammengefunden, die gerne gemeinsam mit Geflüchteten regelmäßig kochen möchten.

In welchem Rahmen das genau stattfinden kann und soll, wird auf dem 1. Orga-Treffen diskutiert. Dieses wird am Dienstag, den 8.9. um 18 Uhr am Peißnitzhaus stattfinden. Ihr seid alle herzlichst dazu eingeladen, vorbeizukommen und Euch mit Euren Fragen und Anregungen einzubringen.

Für Rückfragen schreibt bitte eine Mail an: marco.pellegrino@student.uni-halle.de

Hier geht’s zum fb-Event: https://www.facebook.com/events/119475475066273/

Refugees Welcome: Mehr als 150 Willkommenspakete für Geflüchtete in Leipzig


Liebe Leute,

Wir sind absolut überwältigt von Eurer Solidarität mit den Geflüchteten in der Leipziger Ernst-Grube-Halle!

Es war für uns eine Selbstverständlichkeit, den Aufruf zur Spende von Willkommenspaketen für die Geflüchteten in Leipzig, welchen uns Franzy Hänsel hatte zukommen lassen, zu verbreiten. Wir rechneten auch mit Eurer Beteiligung, aber nicht in diesem Ausmaß!

Insgesamt kamen zusammen:

  • ca. 150 Willkommenspakete, jeweils bestehend aus einer Zahnbürste, einer Zahnpasta, einem Deo und einer Seife
  • 200 Einzelartikel (überwiegend Hygieneartikel)
  • Mehrere Säcke und Kisten voll mit Kleidung in unterschiedlichen Formen, Farben und Größen
  • teilweise lagen den Willkommenspaketen auch noch Kekspackungen, Willkommensgrüße und andere schöne Dinge bei

11911898_1166022526745000_1376794653_n11902372_1166017996745453_450773057_o11880406_1166022573411662_109721864_n

Wir haben gar nicht alles ins Auto bekommen und müssen jetzt sehen, wie wir den Rest in den nächsten Tagen nach Leipzig fahren. Eure Sachen sind gestern überbracht worden – Ihr tragt gut dazu bei, dass auch jeder Geflüchtete ein Paket bekommt. DANKE DAFÜR!

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die dabei mitgeholfen haben, diese Aktion wahrzumachen. Besonderer Dank gilt Franzy Hänsel, denn sie hat das alles in die Wege geleitet. Darüber hinaus bedanken wir uns beim Peißnitzhaus und beim Umsonstladen des Postkult e.V. für die tatkräftige Unterstützung – ohne Eure Hilfe an den FairTeilern wäre das nicht möglich gewesen. Auch dem Studierendenrat der MLU Halle-Wittenberg gebührt unser Dank, denn hier konnten wir die noch übriggebliebenen Sachen für ein paar Tage unterstellen, bis sich eine Lösung gefunden hat.

Falls Ihr Euch fragt, warum wir diese Sache durchgezogen haben, obwohl es gar nicht direkt was mit unserem Thema zu tun hat: Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, Menschen zu helfen, die mit nichts hier ankommen – da gibt es auch keine Diskussion. Wir unterstützen solche Initiativen also auch in Zukunft nach Kräften.

Einen ausführlichen Bericht zur Aktion findet Ihr hier: http://hallespektrum.de/nachrichten/soziales/es-geht-auch-anders-hallenser-spenden-mehr-als-150-willkommenspakete-fuer-gefluechtete-in-leipzig/168532/

Landespolitiker zeigt Interesse: Treffen mit Grünen-MdL Sebastian Striegel


Liebe Interessierte,

Es freut uns zu sehen, dass sich unser Projekt hier in Halle immer größerer Beliebtheit erfreut. Nun haben wir auch erstmals die Aufmerksamkeit eines Landtagsabgeordneten erregt: Sebastian Striegel, seines Zeichens Abgeordneter der Grünen im Landtag von Sachsen-Anhalt, ist schon seit Längerem mit unserer Initiative vertraut und nutzte nun die Gelegenheit, um sich im Rahmen seiner dreitägigen Sommertour zum Thema Nachhaltigkeit über unsere Arbeit zu informieren. Unser foodsharing-Mitglied Marco Pellegrino traf sich zu diesem Zweck mit Sebastian am Peißnitzhaus, wo er ihm alles Wichtige über foodsharing im Allgemeinen und hier in Halle erzählte.

Auch der praktische Aspekt kam dabei nicht zu kurz: Marco brachte einige Lebensmittel, welche noch von einer Rettungsaktion im „Bewaffel Dich“ übrig waren und erklärte Sebastian so an Ort und Stelle, wie unser FairTeiler-System funktioniert.

Ob und was genau nun konkret bei dem Gespräch herumgekommen ist bleibt vorerst unser Geheimnis. Eins können wir Euch sagen: Der Austausch mit Sebastian war interessant und wir sind zuversichtlich, dass er auch bald Früchte tragen wird.

Hier seht Ihr die beiden im Gespräch:

11753873_1602479516688029_186465374_n11122548_1602479526688028_448540610_n