„Wir haben es satt!“: Mobi-Demo in Halle (Saale)


Liebe Interessierte,

Am 17.1.2015 findet zum wiederholten Male die Demo „Wir haben es satt!“ in Berlin statt.
In Zusammenarbeit mit der halleschen Slow-Food-Gruppe möchten wir deshalb im Vorfeld mit einer Demo auf die Veranstaltung in Berlin hinweisen.
Los geht’s um 14 Uhr auf dem halleschen Marktplatz – Weitere Infos folgen.
Wer einen Redebeitrag halten möchte, melde sich bitte direkt bei uns, damit das
abgesprochen werden kann.

Im Folgenden der Aufruf zur Berliner Demo:

„Wir haben es satt!

Die Agrarindustrie ist weiter auf dem Vormarsch: Wenige globale Großkonzerne untergraben die Saatgut-Vielfalt und fördern die Gentechnik auf dem Acker. Investoren bauen immer neue industrielle Megaställe, in denen Tiere unter qualvollen Bedingungen leiden. Die Mächtigen dieser Welt planen auf dem G7-Gipfel und durch die Freihandelsabkommen TTIP und CETA die globale Industrialisierung der Landwirtschaft. Die Folgen sind allgegenwärtig: Immer mehr Bäuerinnen und Bauern müssen, hier und in den Ländern des Südens, ihre Höfe aufgeben. Billigfleisch überschwemmt die Märkte. Der Anbau von Monokulturen verdrängt den Regenwald. Ackerland wird zum Spekulationsobjekt. Und: Der weltweite Hunger ist nach wie vor Fakt.

Wir können es besser!

Eine bäuerliche, ökologischere Landwirtschaft verdient unseren Respekt und unsere Wertschätzung, sie ist ein wichtiger Beitrag zur Ernährungssouveränität. Sie muss und kann die Welt ernähren. Dazu brauchen wir kostendeckende Preise für Bäuerinnen und Bauern, die respektvoll mit Tier und Umwelt umgehen. Wir fordern regionale Erzeugung statt steigender Weltmarktorientierung für Nahrungsmittel. Und wir wollen Politikerinnen und Politiker, die endlich im Sinne der Menschen handeln anstatt die Interessen weniger multinationaler Konzerne zu vertreten.

Widerstand zeigt Wirkung!

Wir haben schon viel erreicht: Überall in Deutschland verhindern Bürgerinitiativen neue Megaställe und fordern bäuerliche Strukturen in der Tierhaltung. Gentechnik-Mais darf in Deutschland nicht mehr angebaut werden und unser Protest lässt TTIP und CETA wanken. Kurz: Für Veränderungen braucht es den Druck der Straße. Deswegen demonstrieren wir am 17. Januar 2015 in Berlin erneut für eine grundlegende Agrarwende – bundesweit und global. Sei dabei!

Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/754023897999862/

wirhabenessatt-ttip

Advertisements

Vernetzungstreffen zur Planung der Schnippel-Disko am 8.1.2015


Liebe Leute,

Unser für Anfang Dezember angesetztes Vernetzungstreffen mussten wir leider absagen. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben, weshalb wir nun zum Alternativtermin laden:

„Ihr Lieben,

Wir von foodsharing Halle haben Großes (oder auch Großartiges) vor im nächsten Frühjahr: Um genau zu sein eine Schnippel-Disko, bei welcher wir ausschließlich aus geretteten Lebensmitteln Speisen für mehrere Hundert Leute herstellen. Wir schließen dabei keinerlei Nahrungsmittel aus, ob nun vegan, vegetarisch oder “normal” – das ist egal, Hauptsache die Lebensmittel landen nicht in der Tonne.

Zwar haben wir bereits ein paar konkrete Ideen dazu gesammelt, wann, wie und wo das Ganze stattfinden könnte, da steht aber noch nichts fest. Da es sich um eine für unsere Verhältnisse ziemlich große Veranstaltung handelt, sind wir der Meinung, dass wir das Ganze nicht alleine stemmen können, sondern ganz viele helfende Hände brauchen. Aus diesem Grunde laden wir zum Vernetzungstreffen am Donnerstag, den 8.1.2015 um 18 Uhr im Plan 3/La Bim (Töpferplan 3).

Bist Du mit dabei?“

Einweihung des FairTeilers im Umsonstladen des Postkult e.V. am 14.12.


Liebe Mitmenschen,

Nun ist es endlich soweit: Am Sonntag, den 14.12. um 16 Uhr werden wir im Rahmen des Postkult-Weihnachtsmarkts unseren FairTeiler im Umsonstladen des Postkult e.V. (Böllberger Weg 5, gegenüber dem Künstlerhaus 188) einweihen.
Künftig haben dann alle Menschen die Möglichkeit, hier zu den Öffnungszeiten des Umsonstladens Lebensmittel abzugeben bzw. mitzunehmen.

Wir laden Euch alle herzlich dazu ein, an diesem Tag zum Umsonstladen zu kommen und die Einweihung mit uns zusammen zu feiern! Solltet Ihr Lebensmittel zu Hause haben, welche Ihr nicht mehr benötigt, so könnt Ihr diese gleich mitbringen. Bitte denkt jedoch daran, dass es sich bei unserem FairTeiler im Postkult zunächst nur um ein Regal handelt. Lebensmittel, die gekühlt werden müssen, können also vorerst nicht dorthin gebracht werden.
Außerdem solltet Ihr beachten, dass der Umsonstladen dann am 19.12. in die verdiente Winterpause geht. Er ist dann wieder ab Dienstag, den 6. Januar zugänglich.

Falls Ihr Euch fragt, warum wir den FairTeiler so unmittelbar vor der Winterpause eröffnen: Erstens passt der Termin ganz gut, da der Postkult e.V. an dem Tag wie gesagt seinen Weihnachtsmarkt ausrichtet. Darüber hinaus würden wir gerne auch mal probeweise sehen, wie der FairTeiler angenommen wird. Bitte nehmt es uns also nicht übel, dass Ihr dann über Weihnachten und Neujahr keine Lebensmittel dort hinbringen bzw. abholen könnt.

Hier geht’s nun direkt zur Seite des Umsonstladens, auf welcher Ihr auch dessen Öffnungszeiten findet: http://www.postkult.de/?page_id=870

Wir hoffen, dass Ihr den FairTeiler von Beginn an rege nutzt! Fröhliches Teilen Euch allen! 🙂

Brokkoli-Kartoffel-Auflauf: Reste schnell lecker verarbeitet


Liebe Leute,

Folgendes Rezept haben wir auf http://www.kochmeister.com gefunden und für gut befunden. Es trägt den lustigen Namen „BKA-Besuch“ – Wir hoffen jedoch ausdrücklich, dass das Bundeskriminalamt Euch keinen Besuch abstattet, solange es keinen Grund dazu gibt 😉

„BKA“ steht natürlich – wie schon in der Überschrift zu sehen – für Brokkoli-Kartoffel-Auflauf.
Folgendermaßen wird’s gemacht:

Zutaten für 2 Portionen
– 500 g Broccoli
– 350 g gekochte Kartoffeln
– 1 Pkg. Fix für Broccoli Gratin
– 150 ml Sahne, Schlagsahne, Milch oder kombiniert
– 100 g Reibekäse oder Käsescheiben
Salz, Pfeffer, Muskat
etwas Öl, Butter oder Bratfett

Zubereitung

Den Broccoli in Röschen teilen, den Strunk etwas kleinschneiden und alles in siedendem Wasser ca. 3 – 4 min kochen. Abtropfen lassen und die Strunkteile entfernen. Etwas auskühlen lassen.

Die gekochten Kartoffeln (Salz- oder Pellkartoffeln) in Scheiben schneiden und in eine gefettete Auflaufform einschichten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat bestreuen (bei Pellkartoffeln etwas mehr salzen). Die abgekühlten Broccoli-Röschen darüber verteilen.

Zwischenzeitlich das Fix für Broccoli-Gratin nach Anleitung einrühren und anschließend mit Milch, Sahne o.ä. auffüllen. Nach Anleitung aufkochen. Es muss genügend Flüssigkeit für die Kartoffeln und den Broccoli entstehen. Also lieber etwas dünner werden lassen.

Die Soße gleichmäßig in die Auflaufform verteilen. Ggf. noch mit etwas Sahne oder Milch auffüllen. Den Reibekäse oder die in Streifen geschnittenen Käsescheiben schön satt darüber geben und alles im vorgeheizten Ofen bei ca. 200 °C etwa 20 min überbacken.

Abwandlung: Wer es durchaus nicht fleischlos haben will, kann direkt über die Kartoffeln noch eine Schicht Schinkenscheiben oder Bierwurst oder irgendwas nach eigenem Gusto geben. Bitte aber beim Würzen den Salzgehalt beachten.

Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, müsste Euer Auflauf am Ende so oder so ähnlich aussehen:

bka-besuch

Wir wünschen Guten Appetit! 🙂

foodsharing Halle auf dem Weihnachtsmarkt des Postkult e.V. am 14.12.2014


Liebe Menschen,

Wie bereits im vergangenen Jahr werden wir auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt des Postkult e.V. im Böllbgerger Weg vertreten sein.

Los geht’s ab 14 Uhr, wir werden auf jeden Fall bis 18 Uhr für Euch mit unserem mobilen FairTeiler vor Ort sein und Eure Lebensmittel in Empfang nehmen. Kommt vorbei, bringt mit, was Ihr zu Hause übrig habt und verweilt auch gerne auf ein Pläuschen bei einem Glas Glühwein oder Kakao an unserem Stand!

Wir freuen uns auf Euch! Hier bekommt Ihr alle weiteren Informationen:

http://www.postkult.de/?p=7635

DSC00209